FELLPFLEGE / FLOHABWEHR
Fellpflege und natürliche Flohabwehr mit ..
 




Marengo Waschlotion

- milde Waschlotion mit natürlichen Ölen für die Regeneration der Haut
- zur nicht-medizinischen Intensivpflege auch bei: Juckreiz, Allergien, Floh- und
  Milbenbefall, Haarausfall
- natürlichen Öle beruhigen und pflegen die Haut und das Haar
- ist garantiert frei von Medikamenten, Giften und Insektiziden (wie Lindan,
  Pyrethrum, etc.)

Inhalt:
Pfefferminzöl und Calendulaöl in einer milden, PH-neutralen Reinigungslotion


Warum Calendula und Pfefferminz?
Verwendung finden in den Produkten Marengo Ohrpflege und Marengo Waschlotion hochwertige, rein natürliche Öle der Pfefferminze und der Ringelblume (Calendulaöl).
Calendulaöl wirkt pflegend und regenerierend vor allen Dingen in den oberen Hautschichten. Pfeffer-minzöl ist seit alters her für seine reinigende, nervenberuhigende und regenerierende Wirkung, die sich in den tieferen Hautschichten entfaltet, bekannt.

Zusammen bilden sie die Grundlage für die natürliche Pflege von irritierten Problemzonen, wobei die Trägerstoffe jeweils auf das spezielle Milieu der Ohren bzw. der Haut abgestimmt wurden, um die optimale Aufnahme der Wirkstoffe zu garantieren.
Alle Marengo Pflegemittel sind garantiert frei von Medikamenten, Giften und Insektiziden (wie Lindan, Pyrethrum, etc
.)

Ausführliche Informationen über spezielle Anwendungsmöglichkeiten der Marengo Waschlotion finden Sie unter Natürliche Flohabwehr
Fellpflege mit Marengo Waschlotion

Ein gut oder 'richtig' gepflegter Hund ist nicht nur der Stolz seines Besitzers sondern auch ein Zeichen für Gesundheit, Wohlergehen und ver-antwortungsvolle Haltung des Tieres.
Natürlich ist eine korrekte Pflege im Zusammenhang mit gesunder Fütterung, eine weitere, positive Voraussetzung für ein langes Hunde-leben.
Die Frage ist heutzutage längst nicht mehr, ob ein Hund gepflegt werden soll, sondern vielmehr womit.

Seien es die diversen Kämme, Striegel, Bürsten, die Shampoos, Fellsprays oder gar Fellfärbemittel. Sie alle können die sehr empfindliche Hundehaut oder die Fellhaare reizen, auslaugen oder brüchig machen. Meistens sind die Pflegemittel mit allerlei die Haut reizenden chemischen Zusätzen versehen. Diese Zusätze, wie extreme Parfums, Farben, Glitzer oder Weichmacher können den Hundeorganismus belasten.

Das Marengo Programm stellt mit seinen natürlichen Pflegeprodukten eine hautfreundliche und hochwirksame Alternative zu chemischen Präparaten zur Verfügung.

Bei zu Allergie neigenden Hunden, Hunden mit Haut/Fellsorgen, Hunden die sehr gerne viel schwimmen oder Hunden die eine starke Tal-gabsonderung haben, hat sich die Waschlotion bestens bewährt. Die Haut und das Fellhaar des Tieres wird nicht belastet, übermässig entfettet und es entstehen keine Reizungen.  

Selbstverständlich können Sie die Waschlotion auch für die so genannte ‚kleine Wäsche’ benutzen, wenn Ihr Hund sich in unangenehm riechenden Dingen gewälzt hat. Die hautfreundlichen Wirkstoffe reizen die Haut auch bei häufigen Anwendungen nicht.

Wenn Ihr Hund stark haart, sollte er vor dem Baden/Duschen mit einer sanften Bürste gut durch gebürstet werden. Ist er nach der Anwendung mit Marengo Waschlotion wieder trocken, können Sie die ihn nochmals gut durch bürsten. Die evt. verfilzten oder verklebten Haare lassen sich dann sehr gut entfernen und die Haut erhält wieder viel mehr Luft.

Alle Marengo Pflegemittel sind garantiert frei von Medikamenten, Giften und Insektiziden (wie Lindan, Pyrethrum)

Natürliche Flohabwehr

Beim Flohbefall des Hundes stellt sich vor allen Dingen das Problem, die Reinfektion zu vermeiden.

Flohbefall erkennt man an einem eher heftigen Juckreiz und den kleinen braunen Tierchen, die sich meistens in den Hautfalten und im dichten Fell aufhalten. Erkennt man keine Flöhe, so kann man durch Kämmen häufig den Flohkot aus dem Fell herausbürsten, der sich auf einem feuchten weissen Wattebausch bräunlich-rötlich verfärbt.

Der erwachsene Hundefloh lebt die meiste Zeit seines Lebens auf seinem Wirt, da er in der Regel auf ständige Blutmahlzeiten angewiesen ist. Die Weibchen produzieren in ihrem Leben ca. 2000 Eier, die in der Regel vom Hund fallen. Die Entwicklung vom Ei zur Puppe erfolgt abhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit innerhalb von 1-2 Wochen in den Aufenthaltsplätzen z.B. Fussbodenritzen, Liegestätten etc. Aus der Puppe entwickelt sich dann ebenfalls in der Umgebung des Hundes innerhalb von 8-10 Tagen bis zu einem halben Jahr der erwachsene Floh, der sich seinen Wirt sucht.

Unsere Bitte: Lesen Sie den Beipackzettel der chemischen Antiparasiten-Präparate und entscheiden Sie sich kritisch und bewusst:
Chemiekeule oder natürlicher Weg?


Chemiekeule oder natürlicher Weg - der meist vergessene Blick auf den Beipackzettel...
Chemische Antiparasitenmittel haben neben ihrer antiparasitären Wirkung immer auch nicht zu verharmlosende Nebenwirkungen. Präparate zum Aufträufeln bzw.Aufsprühen (Spot-On-Präparate) sowie Flohhalsbänder enthalten belastende Substanzen, die sich im Körper des Hundes anreichern und entweder in das Blut des Hundes oder über Haut und Fell fortlaufend in kleinen Mengen abgegeben werden.
Die meisten dieser chemischen Antiparasitenmittel enthalten Kontaktgifte wie z.B. Fipronil oder Permethrin, die die Reizleitung der Nervenzellen der Parasiten unterbrechen und sie abtöten. Andere Präparate enthalten z.B. den Wirkstoff Lufenuron, der eine Entwicklungsstörung (Genveränderung) der Parasiten auslöst. Leider lesen die wenigsten Hundebesitzer einmal in Ruhe den Beipackzettel der Präparate durch. Dort finden sie zum Teil zu beachtende Nebenwirkungen und Vorsichtsmassnahmen aufgeführt, die bei der Verwendung unumgänglich sind.

Bitte bedenken Sie:

Was für die lästigen und enorm widerstandsfähigen Parasiten tödlich endet, kann natürlich auch für den Hund stark immunsystembelastend und hochgradig allergieträchtig sein, von möglichen anderen stoffwechselbeeinträchtigenden Risikofaktoren einmal ganz abgesehen. Auch die Vorstellung, dass unsere Hunde mit Kontaktgift besprüht oder beträufelt werden, mag den Hundefreund nicht wirklich beruhigen.

Bedenken Sie, dass die Anwendung der chemischen Präparate nicht nur Ihren Hund sondern auch Sie und Ihre Kinder belasten kann, auch wenn die meisten Hersteller von einer eher geringen Toxidität (Giftigkeit) für Mensch und andere Säugetiere sprechen. Zudem sollte man sich in diesem Zusammenhang auch noch einmal ganz klar den Tierschutzgedanken bewusst machen, da in der Regel jedes chemische Antiparasitenmittel, bevor es auf den Markt kommt, durch unzählige Tierversuchsreihen laufen muss.

Wie pflege ich meinen Hund richtig bei Flohbefall?
Ersetzen Sie alle chemischen Antiflohmittel durch Marengo Limes Spray auch wenn Sie dadurch einen Mehraufwand an Arbeit (das 1-2 mal tägliche Einsprühen des Hundes und ein Auskämmen bzw. Absuchen des Fells etc.) in Kauf nehmen müssen.

Bei Flohproblemen sollten Sie den Hund zusätzlich zum 1-2 mal täglichen Einsprühen mit Limes-Spray eine Woche lang alle 2 Tage mit der Marengo Waschlotion baden bzw. duschen. In der 2. + 3.Woche können Sie das Baden bzw. Duschen auf 2 mal pro Woche, in der 4. + 5.Woche auf einmal pro Woche und danach je nach Bedarf reduzieren. Nach dem Bad bzw. der Dusche ist es ratsam, sobald der Hund wieder trocken ist, nochmals ein Einsprühen vorzunehmen.

Grundsätzlich sollte die Häufigkeit des Einsprühens mit Marengo Limes Spray von der Hochgradigkeit des Befalls und dem Infektionsdruck abhängig gemacht werden. Zudem ist es immer sinnvoll, Hunde, bevor sie mit fremden Hunden in Kontakt kommen wie z.B. beim Spazierengehen, in der Hundeschule oder auf dem Hundeplatz mit Marengo Limes Spray einzusprühen, um eine Flohübertragung von vornherein zu verhindern.

Wie ersetze ich chemische Antiparasitenmittel im Umfeld des Hundes?

Bei den für das Umfeld des Hundes angebotenen chemischen Antiparasitenmitteln zur Reinigung von Liegeplätzen, Teppichen, Zwinger-anlagen etc. handelt es sich genau wie bei den chemischen Präparaten, die für die Anwendung direkt am Hund gedacht sind, um belastende und allergene Substanzen, auf die man verzichten sollte. Häufig stammen die verwendeten chemischen Stoffe aus dem Bereich der Insektizide und Pestizide und stellen somit nicht nur für die Gesundheit des Hundes sondern auch für den Besitzer ein Gesundheitsrisiko dar.

In der Regel helfen bei Flohbefall geeignete natürliche »Flohverdrängungsmittel« den Hund an sich für kurze Zeit flohfrei zu bekommen. Wichtig ist die gleichzeitige Bekämpfung der Flöhe, Floheier und Puppen, um eine Reinfektion zu vermeiden.
Da sowohl Eier, Puppen als auch Flöhe sehr widerstandsfähig sind (Temperaturen zwischen -25 bis + 45 °C sind kein Problem), reicht einfaches Staubsaugen und Wischen leider nicht aus. Beim Staubsaugen sollte man darauf achten, dass man entweder einen Staub-saugerpollenfilter verwendet oder einen Nasssauger, da ansonsten gerade die winzigen Floheier perfekt durch das Saugen im ganzen Haus verteilt werden.

Ersetzen Sie die chemischen Antiparasitenmittel für das Umfeld des Hundes durch wirksame natürliche Mittel.

Was kann ich fütterungsmässig bei Flohbefall tun?

Viele Hunde, die ständig unter massiven Flohproblemen neigen, weisen Leberfunktionsstörungen auf. Die Leber als zentrales Stoffwechsel-organ sorgt u. a. auch für einen gesunden Säureschutzmantel der Haut. Ist die Leberfunktion beeinträchtigt, wird der natürliche Säureschutz-mantel der Haut gestört und Parasiten haben leichtes Spiel sich einzunisten.

Aus diesem Grund empfehlen wir eine gesunde Fütterung mit Marengo Hundefutter, wobei zusätzlich die positive Wirkung von Kräutern genutzt werden kann. Sollte Ihr Hund mit Marengo Classic bzw. Marengo Country + selbstgewählte Eiweissträger gefüttert werden, kann durch die Zugabe der Marengo Wellness-Bits eine gesunde Stoffwechseltätigkeit zusätzlich gefördert werden. (Marengo Junior und Marengo Premium enthalten bereits eine stoffwechselunterstützende Kräutermischung).
Weiterführende Links:

-> Lebererkrankungen
-> Natürlicher Zeckenschutz
-> Marengo Limes Spray


Quelle: EnRa GmbH & Co.KG

-Anmerkung: Möglicherweise sind in der Schweiz hier genannte chemische Anitparasitenmittel nicht oder unter anderem Namen erhältlich-

 
02.2011